Julius-H.-W.-Kraft-Preis

Julius-H.-W.-Kraft-Preis des IG Bauernhaus e.V.:
öff. Preisverleihung an die Initiative für Ökologie und Lebenskultur e.V.
am 14.8.22 um 14 Uhr in Schloss Gersdorf

Die Initiative für Ökologie und Lebenskultur e.V. der Kooperative Schloss Gersdorf gehört mit dem Ausbau des Torwächterhauses zu den Gewinnern des jährlich vergebenen Julius-Kraft-Preises. Unter dem Motto „Groß und Klein im alten Heim“ausgeschrieben, gab es in diesem Jahr zwei Gewinner: Der Reschhof im Südschwarzwald und das Schloss Gersdorf – eigentlich Lehngut Gersdorf – mit dem Torwächterhaus.
(nähere Infos dazu unter: www.igbauernhaus.de und im „Holznagel“)

Das fast 600 Jahre alte Haus ist ein Kleinod am Rande des sächsischen Striegistals. Mitten im Wald gelegen, war es viele Jahrhunderte lang der Eingang zum alten Vorwerk Gersdorf, welches von Mönchen des Klosters Altzella erbaut wurde und das Kloster mit landwirtschaftlichen Produkten versorgte, sowie als Zollstation des Klosterbezirkes fungierte.
Seine Geschichte beginnt bei den Mönchen von Altzella im Mittelalter, führt uns über den Silberbergbau in der Region zum herzoglichen Besitz mit Schloss nach der Reformation, zu einer fast kompletten Zerstörung im 30-jährigen Krieg mit Wiederaufbau als barockes Eingangshaus und der späteren einfachen Nutzung als Flüchtlingsunterkunft nach dem zweiten Weltkrieg.
Das kleine Häuschen wurde 2012 von der Inititative für Ökologie und Lebenskultur e.V. nach einem fast 50-jährigen Dornröschenschlaf zum Leben erweckt. Schritt für Schritt wird es denkmalgerecht in ursprüng-licher Form wieder aufgebaut und soll ab 2023/24 mit seiner mittel-alterlichen schwarzen Rauchküche als Vereinshaus und Treffpunkt der Lebensgemeinschaft „Kooperative Schloss Gersdorf“ genutzt werden, sowie als touristischer Anziehungspunkt mit Veranstaltungsangeboten für die gesamte Region wirken.
Wir laden alle Interessierten ein, an diesem Tag dabei zu sein und unser Projekt kennen zu lernen: 12.30 Uhr kleine Führung durch das Haus
14.00 Uhr Preisübergabe
Initiative für Ökologie und Lebenskultur, Gersdorf 23, 09661 Striegistal, Anmeldung und Info unter: lebenskultur@schloss-gersdorf.org

Besuchen Sie uns auch zum Tag des offenen Denkmals
am 11.September 22:
Führungen: 11.00 Uhr und 16.00 Uhr – Treffpunkt: Wanderparkplatz
Vortrag: 14.00 Uhr im Schlosssaal mit Ulrich Bänsch:
807 Jahre Gersdorf? Vortrag über die Geschichte des Klostergutes und Lehngutes Gersdorf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.