Rekonstruktion des ehemaligen Torwärterhauses

Neben dem Schloß Gersdorf ist das Torwächterhaus das baugeschichtlich interessanteste Gebäude des Ensembles. Es ist der letzte verbliebene baulichen Rest der Originalbebauung des Vorwerkes des Kloster Altzella und eines der ältesten Gebäude der Ortschaft Gersdorf. Die Außenwände des Erdgeschosses entstammen der Spätgotik (15. Jahrhundert). Im Zuge der Sanierung konnten hier deutliche Merkmale einer mittelalterlichen Wehr- und Verteidigungsanlage gefunden werden (Schießscharte, Wehrgang).

Um dieses historisch wertvolle Gebäude zu erhalten, erwarb es der Verein und ist dabei es denkmalpflegerisch zu sanieren. Zukünftig wird u.a. der Verein in diesem Haus seinen Sitz haben.

Kommentare sind geschlossen